Der Arzt und Ernährungswissenschaftler T. Colin Campbell, bekannt durch die „China Study“ und das Kochbuch zur Studie, bringt in „InterEssen“ seine Erkenntnisse aus 50 Jahren Forschungsarbeit zusammen. Seine Empfehlung: „Verwenden Sie Nahrungsmittel auf pflanzlicher Basis, am besten naturbelassen (vollwertig). Essen Sie viele verschiedene Gemüse, Früchte, rohe Nüsse und Samen, Bohnen und Hülsenfrüchte sowie volles Korn.

...
Weiterlesen

„Was hinterlassen wir unseren Kindern?“, fragt Kabarettist Hagen Rether mit Blick auf die Zerstörung der Regenwälder, die Massentierhaltung und den Fischfang. Ein ganz wunderbares Plädoyer für eine Veränderung des Konsumverhaltens, bei dem man nicht weiß, ob man lachen, weinen oder schreien soll.

...
Weiterlesen

Weniger Fleisch für ein besseres Klima: Das Bundeslandwirtschaftsministerium empfiehlt in einem aktuellen Gutachten neue Maßnahmen für den Klimaschutz in Deutschland. Ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz ist den Experten zufolge der Verzicht auf Fleisch und Wurst.

...
Weiterlesen

Je nachdem, welche Daten zugrunde gelegt werden, schwanken die konkreten Zahlen zu den Treibhausgasemissionen von tierischen Produkten deutlich. Unbestritten ist jedoch, dass die tierische Landwirtschaft maßgeblich zum Klimawandel beiträgt.

...
Weiterlesen

Mit Blick auf die vielen Probleme des heutigen Zeitalters fühlen wir uns oft machtlos. Klimawandel, Welthunger, Wassernotstand, Krankheiten – Leid und Elend sind allgegenwärtig. Was also können wir tun? Ein erster Schritt in Richtung Wandel ist für mich die Ernährung. Ihr Einfluss auf die Probleme der Welt ist viel größer, als wir es uns zunächst

Weiterlesen

Was hat der Fleischkonsum mit der Rodung der Regenwälder zu tun? Wie viel Treibhausgase verursacht eine Currywurst? Wie hängt das Artensterben mit der Massentierhaltung zusammen? Diese Fragen beantwortet die Umweltorganisation WWF in ihrer Studie „Das große Fressen“ (2015).

...
Weiterlesen