fbpx

Von Lucy

April 7, 2016

In vielen Lebensmitteln, in denen man es nicht vermuten würde, verstecken sich tierische Lebensmittel. So berichtet der VEBU, dass getrocknete Scharlach-Schildläuse gerne zum Färben von Marmelade, Süßigkeiten oder Limonaden verwendet werden. In tiefgekühltem Rotkohl kann Schweineschmalz als Aromastoff verwendet werden. Und Säfte und Weine werden teils mit Gelatine geklärt. Diese Inhaltsstoffe sind nicht immer leicht zu entlarven, tarnen sie sich doch unter Begriffen wie Cera Flava (Bienenwachs), Chitin (Krebstiere) oder Fibrostimulin (Kälberblut).

Wer wissen will, aus welchen Zutaten die Fertigprodukte, Lebensmittel und Kosmetikartikel wirklich gemacht sind, dem seien folgende Quellen empfohlen. 

Internetseiten zu tierischen Inhaltsstoffen

Apps für Veganer

Buchtipp: Veganissimo

  • Das Buch „Veganissimo“ schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelindustrie und erklärt, worauf man beim Kauf von Lebensmitteln achten sollte.

Ich bin Journalistin, lebe seit acht Jahren vegan und beschäftige mich seitdem intensiv mit pflanzlicher Ernährung und bewusstem Konsum. Meine Mission: Ich möchte mehr Menschen für eine gesunde, vegane und vollwertige Ernährung und einen bewussten Lebensstil begeistern. Denn ich glaube, dass wir alle die Welt besser machen, wenn wir bewusst entscheiden, was wir essen, konsumieren und kaufen – und was nicht.


Kommentare

Was denkst du darüber? Schreib uns gerne deine Meinung:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}