Grüner Smoothie mit Blutorangen und Ingwer

Da mein Kühlschrank schon ziemlich leergefuttert ist, habe ich heute mal ein völlig neues Smoothie-Rezept getestet. Mich an Heikes Empfehlung, auch einfach mal ein paar Orangen in den grünen Smoothie zu geben, erinnernd, habe ich ein paar blutige Orangen hinzugegeben. Der Smoothie ist etwas saurer als meine übliche Mischung, aber sehr zu empfehlen.

Grüner Smoothie mit Blutorangen, Mangold und Radieschen

  • 1 Orange
  • 2 Blutorangen
  • 1 Banane
  • 1 Kaki
  • 1 Handvoll Radieschen-Blätter
  • 4 Blätter Mangold
  • 1 Stückchen frischen Ingwer
  • 200 ml Wasser (oder mehr)

Die Orangen, den Ingwer und die Banane schälen, alle übrigen Zutaten waschen und (je nach Mixer-Power) kleinschneiden. Mixen – und genießen.

Kurze Werbe-Unterbrechung: Wenn ihr öfter Smoothies mixen wollt, lohnt sich die Anschaffung eines Hochleistungsmixers wie dem Vitamix (hier günstig zu kaufen). Faserige Rohkost wie grünes Blattgemüse, Wildkräuter, Möhrengrün, Selleriestangen, Wildkräuter, Ananas mit Strunk, Weintrauben mit Kernen, Avocadokerne oder Nussmehl aus harten Nüssen sind für den Vitamix kein Problem – Fasern sind nicht mehr zu spüren, so gelingen schön cremige Smoothies. Auch Eis, warme (Rohkost-)Suppen, Nussmilch und Nussmus kann man mit einem Vitamix schnell und einfach selbst herstellen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.