Glutenfreie, vegane Pizza

Es gab Zeiten, zu denen mein Mann (damals noch Freund) und ich einmal pro Woche Pizza bestellt haben. Zum Glück ernähren wir uns inzwischen deutlich gesünder, doch nach einer Pizza gelüstet es uns doch noch ab und zu. Da wir momentan die Prinzipien der „Thrive-Diät“ zu verfolgen versuchen, habe ich an einer glutenfreien Pizza gebastelt.

Hier das Ergebnis (ergibt eine große Pizza bzw. vier Stücke):

Zutaten für den Teig:

  • 120 g Buchweizen
  • 140 g Mandeln, gemahlen (bzw. durch den Mixer gejagt)
  • 21 g Olivenöl
  • 80 ml Wasser
  • Salz

Für die Pizzasoße:

  • 1/2 Dose passierte Tomaten
  • 2 Zehen Knoblauch, gepresst
  • 2 TL Oregano
  • Salz, Pfeffer

Für den Belag (kann beliebig verändert werden):

  • 3 geraspelte Möhren
  • 1/2 Paprika
  • 2 EL Kapern
  • 1/2 Zucchini
  • evtl. zwei vegane Würstchen
  • Hefeschmelz (hier ein Rezept)

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Zutaten für den Teig mischen und ordentlich durchkneten. Anschließend mit etwas Buchweizenmehl bestreuen und ausrollen. Die Zutaten für die Pizzasoße habe ich einfach durch den Mixer gejagt, ihr könnt den Knoblauch aber auch pressen oder kleinschnibbeln und mit den restlichen Zutaten mischen. Anschließend erst die Pizzasoße, dann die Möhren, dann das restliche Gemüse auf den Teig geben und mit Hefeschmelz abschließen. Die Pizza ca. 20 Minuten bei 200°C im Ofen backen. Vor dem Servieren noch einmal mit Oregano bestreuen. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.