fbpx

Wir glauben, dass
jede*r Einzelne die Welt retten kann.

An der Akademie der Weltretter zeigen Experten, wie wir
durch bewusste Entscheidungen heute unsere Welt von morgen verändern.


wissenschaftlich fundiert    I    leicht verständlich    I    alltagstauglich 

In Online-Seminaren und Online-Kursen vermitteln unsere Referent*innen, wie man die Erde und ihre Lebewesen effektiv schützt und so das Wohlergehen dieser und künftiger Generationen nachhaltig sichert. 

 Unsere Umweltschützer, Tierrechtler, Wissenschaftler,  Ernährungsberater, Autoren und Journalisten setzen auf wissenschaftlich fundierte, leicht verständliche Informationen, die jede*r im Alltag umsetzen kann. 

Auf unserem Lehrplan stehen Themen wie vegane Ernährung, Artenschutz im Garten, Vermeidung von Müll und Plastik, bewusster Konsum, Minimalismus, faire Mode oder tierversuchsfreie Kosmetik.

Wir wollen zeigen, was jede/r Einzelne gegen Tierquälerei, Umweltzerstörung, Klimawandel, Welthunger, Artensterben und ernährungsbedingte Krankheiten tun kann. 

Uns verbindet die Liebe zu allen Lebewesen. Wir glauben, dass Tiere wie Menschen das Recht auf ein glückliches Leben in Freiheit haben. Wir arbeiten gewaltfrei und selbstverantwortlich.

Unsere Klassenzimmer bieten Raum zum Austausch und zur Vernetzung mit Gleichgesinnten, die sich gegenseitig dabei unterstützen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

UNSERE THEMEN

Es gibt viele Ansätze, die Welt zu retten. Wir stellen sie vor.

ERNÄHRUNG & GESUNDHEIT

Vitalstoffreiche, vegane Vollwertküche ist die beste Medizin für ein langes, glückliches und gesundes Leben. Wir möchten leckere vegane Rezepte von Bloggern, Autoren und Köchen, alltagstaugliche Tipps von Ernährungs- und Gesundheitsberatern und wissenschaftliche Erkenntnisse über die Auswirkungen der Ernährung auf unsere Gesundheit und Fitness bieten. Unser Ziel: Wir wollen zeigen, dass vegane Ernährung kein Verzicht ist, sondern eine Bereicherung.

BEWUSSTER KONSUM

Der Verbraucher bestimmt den Markt –also lasst uns den Markt verändern! Wir wollen erklären, wie man Müll und Plastik meidet, wo es nachhaltige Produkte und Lebensmittel gibt, und welche Unternehmen es gut mit dem Planeten meinen – und mit uns. Blogger, Umweltschützer, Journalisten und Autoren sollen beweisen, dass wir mit unseren Konsumentscheidungen viel Gutes bewirken können und uns damit letztlich auch selbst besser fühlen.

TIER- & UMWELTSCHUTZ

Unser Heimatplanet droht unbewohnbar zu werden. Wir möchten zeigen, was man gegen Klimawandel, Artensterben und Umweltzerstörung tun kann. Gemeinsam mit Umweltschützern, Klimaexperten, Autoren, Journalisten und Tierrechtlern wollen wir erklären, wie sehr die Tiere in Massentierhaltung leiden, wie wir mit der Wahl unserer Lebensmittel die Umwelt zerstören, wie wir die Ursachen des Klimawandels bekämpfen und uns für Artenschutz einsetzen. 

Wir stehen in den Startlöchern. Nur du fehlst noch.


Wir suchen:

Aktive Vereinsmitglieder

Du möchtest die Welt positiv verändern und dich ehrenamtlich engagieren? Du begeisterst dich für Umweltschutz, Veganismus, Tierrechte, gesunde Ernährung, Achtsamkeit, Müllvermeidung und/oder bewusster Konsum? Du teilst unsere Vision und Werte? Dann melde dich bei uns. Als Teammitglied kannst du dich mit deinen individuellen Stärken und Fähigkeiten im gemeinnützigen Verein (i.G.) engagieren.

Fördermitglieder

Du möchtest uns bei der Verwirklichung unserer Vision finanziell unterstützen? Wir freuen uns über Kooperationen mit Unternehmen – vorausgesetzt, dass du dich ebenfalls für eine bessere Welt einsetzt. Du kannst bspw. Fördermitglied werden oder ein Online-Seminar sponsern. Unser gemeinnütziger Verein ist noch im Aufbau, wir freuen uns aber jetzt schon über Anfragen, um gemeinsam Kooperationsmöglichkeiten zu planen.

Mentor*innen

Unser Verein (i.G.) sucht BeraterInnen und MentorInnen, die uns mit Rat und Tat beiseite stehen. Besonders in den Bereichen Fördermöglichkeiten, Vertrieb, Sponsoring, Crowdfunding, Fundraising, Teamführung sowie in rechtlichen Angelegenheiten rund um die Gründung und Organisation eines gemeinnützigen Vereins möchten wir auf die Unterstützung erfahrener ExpertInnen zurückgreifen. 

Du willst wissen, wie es weitergeht?
Dann abonniere unsere Post für Weltretter:

Kostenlos. Aber wertvoll. 

Unser organisationsmodell

Die Akademie der Weltretter wird als gemeinnütziger Verein (i.G.) gemäß der Normen und Grundprinzipien der Soziokratie aufgebaut und orientiert sich an den von Frederic Laloux (Reinventing Organizations) vorgestellten Prinzipien der Selbstführung. Wir möchten als soziale Gemeinschaft regieren. Jedes Team und jede/r Einzelne/r soll möglichst selbstbestimmt und eigenverantwortlich arbeiten. Wichtige Entscheidungen sollen gemeinsam getroffen werden. Mehr zu unserer Idee erfährst im Folgenden sowie im Detail in unserer Satzung.

Prinzipien der Soziokratie

Jede Stimme zählt

Alle Grundsatzentscheidungen werden im Konsent beschlossen. Das bedeutet: Eine Entscheidung kann nur getroffen werden, wenn niemand einen begründeten und schwerwiegenden Einwand gegen den Lösungsvorschlag hat.

Hohe Eigenverantwortung

Der Verein arbeitet in Kreisen – also in Gruppen von Menschen, die innerhalb des Vereins ein gemeinsames Arbeitsgebiet haben. Jeder Kreis arbeitet möglichst autonom und trifft innerhalb seiner Rahmenbedingungen seine Grundsatzbeschlüsse selbst. 

Direkter Austausch

Alle Kreise sind doppelt miteinander verknüpft. Der höhere Kreis bestimmt eine Kreisleitung, der untere Kreis bestimmt eine/n Delegierte/n. Beide gemeinsam, also Leitung und Delegierte, sitzen sowohl in der Versammlung des eigenen Kreises als auch in der des nächsthöheren Kreises und vertreten dort die Interessen ihres Kreises. Im Weltretter-Rat entscheiden beide zusammen mit den Vertretern der anderen Kreise über Grundsätzliches.

Offene Wahl

Personen für Funktionen und Aufgaben werden im jeweiligen Kreis nach einer offenen Diskussion und gemäß dem Konsentprinzip gewählt. So wird sichergestellt, dass die Person gewählt wird, die am besten für den Aufgabenbereich geeignet ist.

Arten der Mitgliedschaft

STUDENT*INNEN

Wer sich als StudentIn eingeschrieben hat, soll das komplette Bildungsangebot der Akademie der Weltretter nutzen und das Fortbildungsprogramm mitbestimmen können. Mit ihrem Vereinsbeitrag sollen StudentInnen den Fortbestand des gemeinnützigen Vereins. sichern Für finanziell benachteiligte Gruppen, Familien und Minderjährige soll es Ermäßigungen oder Stipendien geben. 

TEAMMITGLIEDER

Teammitglieder können sich aktiv im Verein einbringen, indem sie einem der Arbeitskreise beitreten und mit ihren individuellen Stärken und Fähigkeiten zur Verwirklichung unserer Vision beitragen. Teammitglieder sollen bis zur Gründung einer Geschäftsstelle vorerst ehrenamtlich arbeiten,  können aber auf Wunsch auch zugleich StudentInnen oder Fördermitglieder sein.  

FÖRDERMITGLIEDER

Fördermitglieder können als Unternehmen oder als Privatperson regelmäßig oder einmalig für spezifische Bildungsangebote einen Beitrag leisten, um die Akademie der Weltretter finanziell bei der Verwirklichung ihrer Vision zu unterstützen. Sie werden namentlich werden und können damit engagierte und nachhaltig orientierte Personen direkt erreichen und vom Image-Effekt profitieren können.

Unsere Werte

Mitgefühl

Uns ist bewusst, dass Frieden in uns selbst beginnt. Wir betreiben Aktivismus aus Liebe und Mitgefühl und nicht aus Angst oder Wut. Wir sind uns dessen bewusst, dass wir mit der Erde und all ihren Lebewesen verbunden sind und dass das Glück und das Leiden anderer nicht getrennt sind von unserem Glück und Leiden. Wir gehen mit uns selbst und mit anderen Lebewesen freundlich und liebevoll um. Wir wollen alle Lebewesen – Pflanzen, Tiere wie Menschen – achten und schützen.

Selbstverantwortung

Wir übernehmen die Verantwortung für unser eigenes Denken und Handeln und machen unser Glück nicht von anderen abhängig.  Wenn eine Person äußere Umstände nicht mit den eigenen Werten vereinbaren kann, dann gilt das Prinzip „Love it, change it or leave it“. Ebenso wir für uns selbst trägt auch jede/r Einzelne die Verantwortung für die Organisation. Wenn wir spüren, dass etwas geschehen sollte, dann ist es unsere Pflicht, es anzusprechen. 

Gewaltfreiheit

Wir sind davon überzeugt, dass nur gewaltfreie Mittel zu einer gewaltfreien Welt führen, und verpflichten uns zur aktiven verbalen und körperlichen Gewaltfreiheit. Empathie, Aufmerksamkeit und Wertschätzung für das Gegenüber bilden die Grundlage unserer Kommunikation.  Gewaltfreiheit ist aber nicht gleichzusetzen mit Wehrlosigkeit. Konflikte sollen nicht vermieden, sondern durch gewaltfreie Methoden bewusst und konstruktiv sichtbar gemacht und bearbeitet werden.

ÜBER UNS

Lucy 

Gründerin der Akademie der Weltretter

Changemaker auf reflecta.network

Ich bin Journalistin und habe mehrere Jahre lang den Bereich E-Learning bei einer Fachzeitschrift verantwortet. Seit acht Jahren lebe ich inzwischen vegan und beschäftige mich seitdem intensiv mit pflanzlicher Ernährung und den Auswirkungen der Ernährung auf unsere Gesundheit, die Tiere, die Umwelt und andere Menschen. Über die Recherchen zum Thema habe ich festgestellt, dass es noch viele andere Bereiche gibt, in denen wir durch unsere Konsumentscheidungen viel Leid in die Welt tragen. Und ich habe gemerkt, dass wir viel verändern können, wenn wir uns entschließen, es anders zu machen – die Welt positiv zu verändern.

Meine Mission: Ich möchte mehr Menschen für eine gesunde, vegane und vollwertige Ernährung und einen bewussten Lebensstil begeistern. Denn unsere alltäglichen Entscheidungen haben enorme Auswirkungen auf unsere Gesundheit, die Tiere und die Umwelt. Ich glaube, dass wir alle die Welt besser machen, wenn wir bewusst entscheiden, was wir essen, konsumieren und kaufen – und was nicht.

Daniel 

Weltretter

Beruflich berate ich Unternehmen dabei, jeden Tag ein bisschen besser zu werden und auch privat liegt mir viel daran, die Welt positiv zu verändern. Im Laufe der vergangenen Jahre ist mir mehr und mehr bewusst geworden, wie viele Dinge uns eigentlich unglücklich machen – und wie wenige wirklich nachhaltig zum Glück beitragen. Seitdem versuche ich, minimalistischer zu leben, ganz bewusst einzukaufen und nur noch solche Unternehmen zu unterstützen, die es gut mit der Welt meinen. 

Meine Mission: Ich möchte Menschen dabei helfen, sich und die Welt zu verbessern. Ich glaube, dass wir die Welt nur verändern können, wenn wir bei uns selbst anfangen.